NEU! Treten Sie unserer wachsenden UNISTELLAR Community Gruppe auf Facebook bei 🌐!

Mit dem neuen UNISTELLAR App Update Version 3.2 können Sie jetzt Ihre RAW-Daten direkt von Ihrem Teleskop auf Ihren Computer herunterladen! Lesen Sie diesen Artikel, um mehr zu erfahren.

UNISTELLAR
Hilfezentrum

Kann ich das Teleskop in Städten benutzen, wie empfindlich sind die Unistellar-Teleskope gegenüber Lichtverschmutzung?

Folgen

Seit der Version 2.4 der Unistellar-App haben wir die Deep Dark Technology integriert, um Rauschen und Lichtverschmutzung herauszufiltern. Diese Technologie an Bord unserer Teleskope eliminiert automatisch Störungen durch das Licht der Städte, die das Lichtsignal von Himmelsobjekten überdecken.

Unsere Vorführungen finden in der Regel in stark lichtverschmutzten Umgebungen statt (das gilt auch für diejenigen, die am Anfang unseres Kickstarter-Videos gezeigt werden). Trotzdem waren viele Menschen erstaunt über das, was sie sehen konnten.

Natürlich ist die Bildqualität bei starker Lichtverschmutzung nicht optimal, da die schwächeren Objekte unter der Lichtverschmutzungsschwelle verschwinden, aber Sie können dennoch die Farben und Details zahlreicher hellerer Nebel, Galaxien und anderer Objekte erkennen.

Grundsätzlich reicht es aus, sich von Straßenlaternen fernzuhalten (z.B. sich hinter einem Gebäude oder Baum zu positionieren), um Objekte wie den Hantelnebel, den Ringnebel oder die Whirlpool-Galaxie zu sehen.

Für eine optimale Beobachtung sorgen Sie für eine stabile Unterlage und meiden Sie direkte Lichteinstrahlung. Wenn Sie sich auf einem Balkon befinden, sollte Ihre Position oberhalb der Straßenbeleuchtung sein, und Sie sollten den Himmel mindestens zur Hälfte sehen können. Auch eine Dachterrasse, ein Garten oder ein schwach beleuchteter Stadtpark sind geeignete Orte. Es ist jedoch kein Geheimnis, dass es besser ist, Beobachtungen am Stadtrand oder auf dem Land zu machen, da man dort einfach mehr Objekte erfassen kann. Je weniger Störungen vorhanden sind, desto mehr Details werden sichtbar.

 

War dieser Beitrag hilfreich?
33 von 35 fanden dies hilfreich